15. Chancengerechtigkeit

Das Unternehmen legt offen, wie es national und international Prozesse implementiert und welche Ziele es hat, um Chancengerechtigkeit und Vielfalt (Diversity), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Mitbestimmung, Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung, angemessene Bezahlung sowie Vereinbarung von Familie und Beruf zu fördern, und wie es diese umsetzt.

Als genossenschaftliches Unternehmen pflegt die Spar- und Bauverein eG ihre traditionellen Werte und setzt gleichzeitig auf zeitgemäßes, ambitioniertes Knowhow. Eine solide Aufstellung mit sehr gut ausgebildeten Mitarbeitern ist entsprechend das zentrale Anliegen des Personalmanagements. Dieser Anspruch macht die Genossenschaft zu einem verlässlichen und geschätzten Arbeitgeber. Nicht zuletzt trägt eine offene Unternehmenskultur dazu bei, die auf Respekt, Fairness und Wertschätzung für jeden Einzelnen basiert. Neben der Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (z.B. AGG) sorgt die Genossenschaft zudem über den Tarifvertrag (vgl. Kriterium 14) hinaus für Chancengleichheit.

Mitarbeitern mit Familie gegenüber sieht sich die Genossenschaft in einer besonderen Verantwortung, was sich auch in einer hohen Anzahl von Teilzeitkräften widerspiegelt. Für Mitarbeiter mit Kindern wird nach individueller Absprache die Kernarbeitszeit flexibel im Rahmen eines Gleitzeitmodels angepasst. Bei der Urlaubsplanung wird selbstverständlich auf Kollegen mit schulpflichtigen Kindern besondere Rücksicht genommen. Um die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben zu vereinfachen, besteht für Mütter und Väter jeglicher Hierarchiestufe die  Möglichkeit, nach der Elternzeit sowohl auf Vollzeit- als auch Teilzeitarbeit in das Unternehmen zurückzukehren; wovon die meisten Mitarbeiter auch Gebrauch machen. Entscheiden sich Mitarbeiter für eine Teilzeitlösung, steht ihnen eine adäquate Vollzeitstelle zur Verfügung, sollten sich die Lebensumstände ändern. Sollten unvorhergesehene Situationen im familiären Umfeld entstehen, die mit den genannten flexiblen Lösungsansätzen nicht bewältigt werden können, werden individuelle Lösungen gefunden.

Die Abteilungsleiter achten darauf, dass die reguläre Wochenarbeitszeit von 37,5 Stunden nicht überschritten wird. Sollte ein Mitarbeiter trotzdem Überstunden aufbauen, können diese tage- oder stundenweise zeitnah abgebaut werden. Die Arbeit ohne Stechuhr sorgt dabei für eine vertrauensvolle Umgebung. Um privaten Tätigkeiten wie Arztterminen nachzugehen, wird den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten, ihren Arbeitsplatz zwischendurch zu verlassen, ohne diese Zeit nacharbeiten zu müssen. Geburtstagskindern schenkt die Genossenschaft einen halben Tag – kurz vor der Mittagspause dürfen sie nach Hause gehen.

In Hinblick auf Sicherheit und Gesundheitsschutz erfüllt die Genossenschaft sämtliche gesetzlichen Vorgaben – als Beispiel sei hier der alle drei Jahre stattfindende umfassende Sehtest für die Belegschaft genannt. Regelmäßig findet eine ergonomische Unterweisung unter dem Motto „Büro- und  Bildschirmarbeitsplatz“ durch den Betriebsarzt und die Fachkraft für Arbeitssicherheit statt. Betriebssportarten wie Drachenbootfahren oder Laufrunden werden gefördert, einmal in der Woche erhält jeder Mitarbeiter kostenloses Obst, täglich kostenloses Wasser, und der Besuch in einem Fitnessstudio wird finanziell unterstützt. 

Um allen Mitarbeitern zudem Chancengleichheit zu bieten, ist die Personalabteilung als zentrale Beschwerdestelle benannt worden. Die Mitarbeiter sind explizit darauf hingewiesen worden, dass sie sich bei Problemen jeglicher Art jederzeit an den jeweiligen Vorgesetzten oder an die Personalabteilung wenden können. Zusätzlich wird jeder neuer Mitarbeiter über ein extra erworbenes Portal im Internet geschult. Dieses Portal wurde von der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und Lufthansa empfohlen bzw. mitentwickelt. 

Die Integration und Weiterbeschäftigung von schwerbehinderten Menschen gehört zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen. In der Spar- und Bauverein eG sind 6 schwerbehinderte Menschen beschäftigt.