20. Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzesverstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden.

QUMsult hat keine korruptionsanfälligen Bereiche identifiziert, so dass eine Anti-Korruptionsstrategie nicht erforderlich ist.

Die Einhaltung geltender Rechtsvorschriften im Gesundheits- und Arbeitsschutz wird durch die Geschäftsführung überwacht. Sie hat dazu eine Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellt. Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung werden Gefährdungen ermittelt, Maßnahmen festlegt und umgesetzt und deren Wirksamkeit überwacht.

Finanz- und Lohnbuchhaltung erfolgen durch einen Steuerberater, der für die ordnungsgemäße Ausführung gemäß geltendem Recht zuständig ist.

Angebote werden grundsätzlich über das 4-Augen-Prinzip erstellt und geprüft. Absprachen mit potentiellen Auftraggebern werden grundsätzlich nicht alleien getroffen, sondern erst nach interner Beratung. Diese Vorgehensweise wird allen Mitarbeitern transparent gemacht, sie werden dazu geschult.