Leistungsindikatoren zu Kriterium 13

Leistungsindikator G4-EN15
Direkte THG-Emissionen (Scope 1). Link

Emissionen von Treibhausgasen (THG) in der Scope 1 genannten Kategorie entstehen bei der direkten Verbrennung von fossilen Brennstoffen, also der Nutzung von Erdöl und Erdgas für Heizungszwecke sowie den Abgasen der COM Software GmbH Firmenfahrzeuge.

Bisher wurden nur die CO2-Äquivalente für die Heizung erfasst. Diese betrugen in 2014 umgerechnet 4,484 t CO2.

Leistungsindikator G4-EN16
Indirekte energiebezogene THG-Emissionen (Scope 2). Link

Scope-2-Emissionen treten z. B. bei der Nutzung von Strom oder Fernwärme auf.

Der Stromverbrauch wurde seit dem Jahr 2011 durch Virtualisierung von Servern bereits stark verringert. Der Umzug in ein neues Gebäude im April 2014 hat zwar den Nachteil, dass die Nutzung von Ökostrom in diesem Gebäude nicht mehr möglich ist, dafür hat sich der Stromverbrauch seit dem Umzug um 38 % reduziert.

Die CO2-Äquivalente für den verbrauchten Strom betrugen in 2014 ca. 4 t CO2.

Leistungsindikator G4-EN17
Weitere indirekte THG-Emissionen (Scope 3). Link

Scope-3-Emissionen werden derzeit noch nicht erfasst.

Leistungsindikator G4-EN19
Reduzierung der THG-Emissionen. Link

Der Großteil der Treibhausgasemissionen erfolgt durch Gebäudeheizung und Mobilität.

Auch wenn viele Kunden und Mitarbeitende im Großraum Frankfurt angesiedelt, und damit auf kurzen Wegen erreichbar sind, wird der öffentliche Nahverkehr trotz des angebotenen Jobtickets noch nicht so genutzt, dass alle Individualfahrten mit privaten PKW vermieden werden. Geschäftsreisen werden bevorzugt mit Deutsche Bahn AG durchgeführt, da diese mit Ökostrom fährt, sofern nicht aus Entfernungsgründen ein Flugzeug genutzt werden muss. Für den Vertrieb sind nach wie vor Geschäftsfahrzeuge im Einsatz, die mit Diesel betrieben werden.