12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Wir verfolgen derzeit folgende ökologisch orientierten Ziele:

2014 haben wir den spezifischen Verbrauch von Energie um 5,2 Prozent verringern können, die spezifische Abfallmenge um 6,3 Prozent reduziert und die spezifische Recyclingquote um 4,8 Prozent gesteigert. Dagegen erhöhte sich jedoch der spezifische Wasserverbrauch um 0,9 Prozent. Zur Zielerreichung haben insbesondere unser neues Energiemanagementsystem sowie eine Reihe von Effizienzprojekten beigetragen.

Die 2014 gestartete Initiative zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Honigbiene lief unter dem Namen „bee careful“ sehr erfolgreich an. Im Rahmen dieser Initiative wurde eine Bienenforschungsstation auf unserem Werksgelände in Bad Schwartau errichtet, eine Website (www.bee-careful.de) zur Wissensvermittlung mit Hintergrundberichten, Videos und Interviews aufgesetzt und eine Kampagne zur Imker-Ausbildung entwickelt.