12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Ziele
Zu unseren Zielen im Bereich Ökologie zählen:
• 2020: Darstellung konzernweiter Leistungsindikatoren zum Energieverbrauch und den CO2-Emissionen
• 2018: Definition von globalen Standards zum Abfallmanagement
• 2018: Darstellung konzernweiter Leistungsindikatoren zu den entstandenen Abfallmengen

Alle der hier aufgeführten Ziele sind kurzfristige Ziele, da mittel- und langfristige Ziele erst abgeleitet werden können, wenn das Konzept zur konzernweiten Ermittlung relevanter Energiekennzahlen entwickelt wurde und eine Übersicht über den Energieverbrauch und die vom Konzern verursachte Emissionsmenge vorliegt.

Zielerreichung
Um die Ziele zu erreichen, wurden entsprechende Arbeitsaufträge verteilt und Verantwortlichkeiten festgelegt. Eine Bewertung und Kontrolle der definierten Ziele und ihrer Erreichung erfolgt in regelmäßigen Abständen durch das Nachhaltigkeitsnetzwerk.