11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Die Messung der unmittelbaren Verwendung von natürlichen Ressourcen ist momentan nur eingeschränkt möglich, da sich unser Standort auf dem Gelände der Freien Universität befindet.

Jedoch ist es für uns von Bedeutung bei Anschaffung von notwendigen Gegenständen auf eine Neuanschaffung zu verzichten und Entsorgungsgütern einen neuen Zweck zu geben.

plilend ist ein Anbieter von Dienstleistungen, weshalb natürliche Ressourcen lediglich in geringer Menge verwendet werden

12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Auch unser Ressourcenmanagement hängt zurzeit von unserem Standort ab, da es sich bei den verwendeten Geräten um Eigentum der Freien Universität Berlin handelt.

Dennoch verfolgen wir das Ziel keine neuen Flächen für unsere Arbeit in Anspruch zu nehmen, sondern nur bereits bestehende zu verwenden.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12

Leistungsindikator G4-EN1
Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen. Link

Als Finanzdienstleister haben wir keinen wesentlichen Einsatz von Materialien.
Wir arbeiten weitestgehend papierlos. Schreibmaterial wird von der Freien Universität Berlin zur Verfügung gestellt.

Leistungsindikator G4-EN3
Energieverbrauch innerhalb der Organisation. Link

Der Energieverbrauch für elektrische Geräte wurde gemessen und beträgt 431,415 kWh/Jahr pro Person. Licht ist dabei nicht inbegriffen, da eine Messung nur mit Gesamtverbrauchswerten des Gebäudes realisierbar ist.

*Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin.

Leistungsindikator G4-EN6
Verringerung des Energieverbrauchs. Link

Der Energieverbrauch pro Mitarbeiter soll bis 2020 um 20 % verringert werden.
Allerdings steht noch eine Ausweitung der Sachanalagen bevor (z.B. Server), daher ist eine genaue Bestimmung momentan noch nicht möglich

Leistungsindikator G4-EN8
Gesamtwasserentnahme nach Quellen. Link

Eine Messung der Gesamtwasserentnahme zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

*Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin.

Leistungsindikator G4-EN23
Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode. Link

Genaue Daten zur Abfallentsorgung nicht möglich zu bestimmen.

*Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin.
Branchenspezifische Ergänzungen Überschrift 1
G4-EN1
Als Finanzdienstleister haben wir keinen wesentlichen Einsatz von Materialien.


G4-EN3
Der Energieverbrauch für elektrische Geräte wurde gemessen und beträgt 431,415 kWh/Jahr pro Person. Licht ist dabei nicht inbegriffen, da eine Messung nur mit Gesamtverbrauchswerten des Gebäudes realisierbar ist.
(Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin)
Branchenspezifische Ergänzungen Überschrift 2
G4-EN8
Eine genaue Messung der Gesamtwasserentnahme momentan nicht möglich.
(Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin)


G4-EN23
Genaue Daten zur Abfallentsorgung momentan nicht vorhanden.
(Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin)

13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Uns ist das Streben nach einer Verringerung der Aussendung von Emissionen besonders wichtig. So möchten wir die für uns berechneten Emissionswerte in der kommenden Periode deutlich senken.

Unsere Geschäftsreisen möchten wir ausschließlich mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln organisieren.  Wir nutzen die grüne Bahncard. Zudem probieren wir Fahrten zu vermeiden, indem wir Video-Telefonate anbieten.

Momentan verwaltet die Freie Universität Berlin den Energiemix (58,2% Strom, 30,3% Fernwärme, Erdgas 10,4%, Heizöl 1,1% der energiebedingten Emissionen). In Zukunft soll der gesamte Strom bei plilend aus erneuerbaren Energien bezogen werden.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 13

Leistungsindikator G4-EN15
Direkte THG-Emissionen (Scope 1). Link

Momentan keine aussagekräftigen Messungen möglich.
Ab 2017 werden alle direkten und indirekten Emissionen berechnet und veröffentlicht.

*Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin.

Leistungsindikator G4-EN16
Indirekte energiebezogene THG-Emissionen (Scope 2). Link

Siehe Leistungsindikator G4-EN15

Leistungsindikator G4-EN17
Weitere indirekte THG-Emissionen (Scope 3). Link

Leistungsindikator G4-EN15

Leistungsindikator G4-EN19
Reduzierung der THG-Emissionen. Link

Nach der Gründung und dem damit verbundenen Umzug in neue Büroräumlichkeiten wird ein genaues Messen und dadurch eine Zielsetzung überhaupt möglich.
Dabei legen wir Wert auf ein energieeffizientes Gebäude.
Alle Emissionen werden nach der Berechnung ausgeglichen und mit weiteren Projekten überkompensiert.
Branchenspezifische Ergänzungen Überschrift 1
Eine genaue Messung momentan nicht realisierbar.
(Finanzierung von Sachmitteln und Verwaltung der Büroräume läuft aufgrund EXIST über FU Berlin)
Ab 2017 werden alle direkten und indirekten Emissionen berechnet und veröffentlicht.
G4-EN19 Reduzierung der THG-Emissionen.
Nach der Gründung und dem damit verbundenen Umzug in neue Büroräumlichkeiten wird ein genaues Messen und dadurch eine Zielsetzung überhaupt möglich. Dabei legen wir Wert auf ein energieeffizientes Gebäude. Alle Emissionen werden nach der Berechnung ausgeglichen und mit weiteren Projekten überkompensiert.