10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Wir sind offen für Neues und schaffen den Rahmen für innovative Gedanken und deren Umsetzung. Die Interessenvertretung und Beteiligung an Gestaltungs- und Entscheidungsprozessen findet im Rahmen der wöchentlichen Sitzung der Mitarbeiter und Gesellschafter statt sowie im halbjährlichen Mitarbeitergespräch, hier werden Aufgaben, Erfüllungsgrad, Anregungen und Anliegen der Mitarbeiter geklärt. Darüber hinaus besteht jederzeit die Möglichkeit, Anregungen und Ideen einzubringen (Sitzungen, Schwarzes Brett, Intranet), siehe Kriterium 9.

Wir verbessern kontinuierlich unsere Dienstleistungen, Produkte und unser integriertes Managementsystem (Qualität, Umwelt, Arbeitsschutz). Zum Beispiel, werden bei neuen Entwicklungen über einen Entwicklungsantrag auch Nachhaltigkeitsaspekte abgefragt.

Für die Neuentwicklung von PAUL – Plattform Arbeitsschutz- und Umweltrecht erhielt QUMsult im Jahr 2009 eine Förderung des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg (Innovationsgutscheine).

Außerdem fördern wir umweltbewusstes Verhalten bei unseren Mitarbeitern durch Innovation in der Wertschöpfungskette. Wir nutzen auch für die kleinen Dinge im Alltag nachhaltige Alternativen. Beispielweise: