10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

N³ beobachtet - schon um für die Kunden ein immer gut informierter und innovativer Ansprechpartner zu sein - die Entwicklungen in den Bereichen Energie, Ressourcen, Mobilitätsdienstleistungen, Chemie. Dazu zählen die Auswertung der wissenschaftlichen Literatur, Meldungen von Unternehmen und Verbänden sowie Teilnahme an einschlägigen Veranstaltungen. Darüber hinaus sind die Partner immer wieder als Guftachter und Ratgeber für Innovationsprojekte und Fördermittelanträge gefragt und erhalten auf diese Weise Einblick in neueste markt- und Technologieentwicklungen. Die daraus resultierende stetige Erneuerung der Kernkompetenzen, die auch zur gelegentlichen Überprüfung der eigenen Produkte und Dienstleistungen führt, dient nebenbei der Optimierung der eigenen Nutzung von Ressoucen wie IT, TK, Mobilität.