9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Erstmalig hat COM Software GmbH seine Stakeholder analysiert. Dazu wurden juristische und natürliche Personen identifiziert und entsprechend ihres Einflusses auf COM Software GmbH bewertet.

Die wichtigsten Stakeholder von COM Software GmbH sind die eigenen Mitarbeitenden, die freien Mitarbeitenden, Kunden und Software-Partner sowie die Führungskräfte einschließlich der Gesellschafter. Im nächsten Jahr wird der Stakeholderdialog auch auf weitere Stakeholder wie die Stadt Eschborn, Lieferanten sowie Kreditgeber und Investoren ausgedehnt werden.

Der Dialog mit den Stakeholdern erfolgt auf vielfältige Art und Weise und soll demnächst noch erweitert werden. Dazu gibt es eine Kommunikationsmatrix für die wichtigsten Stakeholder.

Aufgrund der gerade erst gestarteten Stakeholderdiskussion wurden Fragen und Bedenken der wichtigsten Stakeholder erstmals bei der Erstellung der Wesentlichkeitsmatrix behandelt. Die wichtigsten Handlungsfelder für COM Software GmbH zeigt Kriterium 3 Ziele der COM Software GmbH abgeleitet aus dem Stakeholderdialog.