9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Ein Stakeholderbewertungsprozess wurde im Rahmen einer strategischen Analyse durchgeführt. Zunächst wurden alle Stakeholder, mit denen das Unternehmen in Berührung kommt, aufgelistet. Anschließend wurden diese mit Hilfe einer Bewertungsmatrix einzeln dahingehend bewertet, wie stark sie Einfluss auf das Unternehmen nehmen können und wie sie durch das Unternehmen beeinflusst werden können. Als wesentliche Anspruchsgruppen wurden identifiziert:

-          Kunden
-          Mitarbeitende
-          Umwelt
-          Lieferanten
-          Wettbewerber/Kollegen
-          Branchenorganisationen
-          Öffentlichkeit und lokale Gemeinde
-          Familie

Durch den kontinuierlichen Austausch mit den Anspruchsgruppen werden die gewonnenen Erkenntnisse in die betrieblichen Prozesse integriert. Einzelheiten siehe Leistungsindikator G4-27.