8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

N³ ist eine Partnergesellschaft ohne dauerhaft beschäftigte Mitarbeiter. Notwendige Dienstleistungen werden über Werkverträge eingekauft. Die Partner erhalten keine regelmäßigen Auszahlungen aus dem Unternehmen, vielmehr wird im Sinne einer langfristigen Wertschöpfung der jährlich entstandene Überschuss (ggf. nach Bildung von Rückstellungen) im Folgejahr an die Partner ausgekehrt, wobei sich die Höhe nach drei Kriterien bemisst (s.u. Indikatoren).
Ein Kontrollorgan neben der Gesellschafterversammlung (=Partner) gibt es nicht.