5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Nachhaltigkeitsbericht 2016 S.4

Die Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement ist Teil des Bereichs Vorstandsstab & Kommunikation im Dezernat des Vorsitzenden des Vorstands und koordiniert im Auftrag des Vorstands alle entsprechenden Aktivitäten in der Deka-Gruppe. Sie ist interner Ansprechpartner für alle Organisationseinheiten und nimmt diese Funktion auch gegenüber allen externen Stakeholdern – insbesondere Unternehmen und Einrichtungen in der Sparkassen-Finanzgruppe, Nachhaltigkeits-Ratingagenturen und Nichtregierungsorganisationen – wahr.

Strategische Verankerung der Nachhaltigkeit

Der Vorstand der DekaBank entschied Ende 2014, ab dem Geschäftsjahr 2015 auf eine gesonderte Nachhaltigkeitsstrategie zu verzichten und diese Festlegungen als Teil der Geschäftsstrategie zu etablieren. Damit ist die Nachhaltigkeit zu einem Kernbestandteil der geschäftspolitischen Ausrichtung geworden, die so auch gegenüber dem Verwaltungsrat und der Aufsicht transparent ist. Strategisches Transformationsprogramm D18 Das strategische Transformationsprogramm D18 wurde Ende 2012 vom Vorstand verabschiedet. Ziel des Programms ist die Weiterentwicklung zum Wertpapierhaus der Sparkassen bis zum Jahr 2018, in dem die Deka ihren 100. Geburtstag begeht. Ende 2015 wurden Nachhaltigkeitsprojekte in das Transformationsprogramm integriert.