5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Christine Pehl ist als Einzelunternehmerin persönlich für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich und konkretisiert die jeweiligen Ziele und deren Umsetzung.

 

6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Christine Pehl kontrolliert als Einzelunternehmerin persönlich die Einhaltung von Regeln und steuert wenn nötig nach. Ein Kennzahlensystem zur Steuerung der Nachhaltigkeit gibt es derzeit im Unternehmen nicht. Pehl Beratung hält sich an die Grundsätze des UN Global Compact und verpflichtet sich auf folgende Regeln und Prinzipien als Leitsätze für nachhaltiges Handeln:

Recht und Gesetz: Pehl Beratung hält sich an die geltenden Rechte und Gesetze und fordert dies auch verbindlich von Partnern und Zulieferern.

Transparenz und Kommunikation: Pehl Beratung ist dafür verantwortlich, die damit verbundenen Anforderungen allen Partnern und Zulieferern mitzuteilen. Schwachstellen werden offen und transparent kommuniziert. Siehe auch www.pehl-beratung.de

Umwelt: Pehl Beratung erfüllt die Bestimmungen und Standards zum Umweltschutz und geht verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen um.

Corporate Citizenship: Christine Pehl ist ehrenamtlich vor Ort in der Augsburger Nachhaltigkeitsinitiative „Fokus N“ engagiert, deren Ziel es ist, Nachhaltigkeitsthemen in der Wirtschaft zu verankern (www.fokusn.de). Zudem ist sie Gründungsmitglied des Augsburger Sozialunternehmens Papilio, das sich um die Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen in jungen Jahren kümmert (www.papilio.de). Durch pro bono Beratungen und Coachings wird ein weiterer aktiver Beitrag zum nachhaltigen und verantwortungsvollen Unternehmer- und Bürgertum geleistet.

Integrität und Antikorruption: Pehl Beratung orientiert sich an allgemeingültigen Werten und Prinzipien, an Integrität, Rechtschaffenheit, Respekt vor der Menschenwürde, Offenheit und Nichtdiskriminierung von Religion, Weltanschauung und Geschlecht. Pehl Beratung lehnt Korruption und Bestechung im Sinne der entsprechenden UN-Konvention ab. Transparenz, integres Handeln und verantwortliche Führung und Kontrolle im Unternehmen werden gefördert.

Weitere Aspekte aus den gängigen CSR-Regelwerken, die für Pehl Beratung als Einzelunternehmen eine untergeordnete Rolle spielen, sollen hier der Vollständigkeit halber genannt werden: es gibt keine Formen der Zwangs- und Kinderarbeit. Jegliche Arten von Belästigungen und Missbrauchshandlungen in der Zusammenarbeit sind ausgeschlossen. Nichtdiskriminierung ist selbstverständlich. Die Vergütung von Kooperationspartnern erfolgt nach Absprache und liegt im Rahmen der gängigen Marktpreise. Die Arbeitszeiten sowie der Gesundheits- und Arbeitsschutz liegen in der Verantwortung jedes Kooperationspartners sowie in der Eigenverantwortung von Christine Pehl. Versammlungsfreiheit und Tarifautonomie werden respektiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Für das Einzelunternehmen ist die Gründerin Christine Pehl persönlich verantwortlich und haftbar. Sie steht persönlich für die dargelegten Handlungsgrundsätze und Nachhaltigkeitsmaßnahmen und deren Kontrolle ein.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 5 bis 7

Leistungsindikator G4-56
Beschreiben Sie die Werte, Grundsätze sowie Verhaltensstandards und -normen (Verhaltens- und Ethikkodizes) der Organisation. Link

Der Verhaltenskodex und die Prinzipien von Pehl Beratung lauten:

Christine Pehl kontrolliert als Einzelunternehmerin persönlich die Einhaltung von Regeln und steuert wenn nötig nach. Ein Kennzahlensystem zur Steuerung der Nachhaltigkeit gibt es derzeit im Unternehmen nicht. Pehl Beratung hält die Grundsätze des UN Global Compact ein und verpflichtet sich auf folgende Regeln und Prinzipien als Leitsätze für unser nachhaltiges Handeln:

Recht und Gesetz: Pehl Beratung hält sich an die geltenden Rechte und Gesetze und fordert dies auch verbindlich von ihren Partnern und Zulieferern.

Transparenz und Kommunikation: Pehl Beratung ist dafür verantwortlich, die damit verbundenen Anforderungen allen Partnern und Zulieferern mitzuteilen. Schwachstellen werden offen und transparent kommuniziert.

Umwelt: Pehl Beratung bekennt sich aktiv zum Umwelt-, Tier- und Naturschutz als Bestandteil des Geschäftszwecks. Das Unternehmen erfüllt die Bestimmungen und Standards zum Umweltschutz und geht verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen um.

Corporate Citizenship: Christine Pehl ist ehrenamtlich vor Ort in der Augsburger Nachhaltigkeitsinitiative „Fokus N“ engagiert, deren Ziel es ist, Nachhaltigkeitsthemen in der Wirtschaft zu verankern (www.fokusn.de). Zudem ist sie Gründungsmitglied des Augsburger Sozialunternehmens Papilio, das sich um die Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen in jungen Jahren kümmert (www.papilio.de). Durch pro bono Beratungen und Coachings wird ein weiterer aktiver Beitrag zum nachhaltigen und verantwortungsvollen Unternehmer- und Bürgertum geleistet.

Integrität und Antikorruption: Pehl Beratung orientiert sich an allgemeingültigen Werten und Prinzipien, an Integrität, Rechtschaffenheit, Respekt vor der Menschenwürde, Offenheit und Nichtdiskriminierung von Religion, Weltanschauung und Geschlecht. Pehl Beratung lehnt Korruption und Bestechung im Sinne der entsprechenden UN-Konvention ab. Transparenz, integres Handeln und verantwortliche Führung und Kontrolle im Unternehmen werden gefördert.

Weitere Aspekte aus den gängigen CSR-Regelwerken, die für Pehl Beratung als Einzelunternehmen eine untergeordnete Rolle spielen, sollen hier der Vollständigkeit halber genannt werden: es gibt keine Formen der Zwangs- und Kinderarbeit. Jegliche Arten von Belästigungen und Missbrauchshandlungen in der Zusammenarbeit sind ausgeschlossen. Nichtdiskriminierung ist selbstverständlich. Die Vergütung von Kooperationspartnern erfolgt nach Absprache und liegt im Rahmen der gängigen Marktpreise. Die Arbeitszeiten sowie der Gesundheits- und Arbeitsschutz liegen in der Verantwortung jedes Kooperationspartners sowie in der Eigenverantwortung von Christine Pehl. Versammlungsfreiheit und Tarifautonomie werden respektiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Pehl Beratung stellt werteorientierte Unternehmensführung, Nachhaltigkeit und CSR in den Mittelpunkt ihres Beratungsangebots. Konzeption und Bereitstellung von Dienstleistungen für eine nachhaltige Entwicklung in Unternehmen und Organisationen bilden das Kerngeschäft.

Unternehmerischer Erfolg und Gewinn orientieren sich an ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Zielen. Infolgedessen werden Beratungsaufträge nur dann angenommen, wenn sich diese mit dem nachhaltigen Gedankengut vereinbaren lassen bzw. darauf ausgerichtet sind, Prinzipien der Nachhaltigkeit und des werteorientierten Handelns zu etablieren.

Diese Haltung ist intrinsisch motiviert und bedarf für Einzelunternehmerin Christine Pehl keiner Anreizsysteme.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator G4-51a
Vergütungspolitik – Berichten Sie über die Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und die leitenden Führungskräfte. Link

Aufgrund der obigen Begründung in Kriterium 8 kann zu diesem Aspekt nicht berichtet werden:
Pehl Beratung ist ein Einzelunternehmen mit Gründerin Christine Pehl.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

Leistungsindikator G4-54
Nennen Sie das Verhältnis der Jahresvergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters in jedem Land mit signifikanten geschäftlichen Aktivitäten zum mittleren Niveau (Median) der Jahresgesamtvergütung aller Beschäftigten (ohne den höchstbezahlten Mitarbeiter) im selben Land. Link

Aufgrund der obigen Begründung in Kriterium 8 kann zu diesem Aspekt nicht berichtet werden:
Pehl Beratung ist ein Einzelunternehmen mit Gründerin, Christine Pehl.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de
 

9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Der Austausch mit Stakeholdern zur Identifizierung der Nachhaltigkeitsthemen ist ein wesentlicher und kontinuierlicher Prozess, der auf verschiedenen Ebenen stattfindet. Dahinter steht die Überzeugung, dass Innovationen und Entwicklung im Dialog entstehen. Im Rahmen der Stakeholderanalyse werden Stakeholder identifiziert, die für Pehl Beratung ökologische, ökonomische und/oder gesellschaftliche Relevanz haben.

Gelebt wird ein ethisch motivierter Ansatz des Stakeholdermanagements, der die Legitimität der Ansprüche in den Vordergrund stellt. Konkret bedeutet dies für Pehl Beratung, mit relevanten Kunden, Partnern, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen aktiv den Dialog zu suchen. Zielsetzung des Austausches ist die Förderung nachhaltiger Entwicklung. Dieser Prozess bildet die Grundlage des Nachhaltigkeitsmanagements und der proaktiven Analyse möglicher Chancen und Risiken. Die Ergebnisse werden Bestandteil der Geschäfts- und Nachhaltigkeitsstrategie.

Für Pehl Beratung als Einzelunternehmen im Themenfeld nachhaltige Entwicklung, sind folgende Stakeholder besonders wichtig:

-Permanente Gespräche mit Kunden zu verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit
-Besuch und aktive Teilnahme von/in Veranstaltungen, Weiterbildungen und Workshops zu CSR und Nachhaltigkeit
-regelmäßige Dialoge mit Meinungsbildnern (Journalisten etc.) über aktuelle Trends
-ständiger Austausch mit politischen Akteuren auf Landes- und Bundesebene zu nachhaltigen Entwicklungen
-Dialog-Runden mit Netzwerkpartnern und Kollegen über neue Ansätze und Möglichkeiten

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator G4-27
Nennen Sie die wichtigsten Themen und Anliegen, die durch die Einbindung der Stakeholder aufgekommen sind, und wie die Organisation auf jene wichtigen Themen und Anliegen reagiert hat, einschließlich durch ihre Berichterstattung. Nennen Sie die Stakeholdergruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen jeweils angesprochen haben. Link

Folgende Themen und Anliegen wurden in den Stakeholder-Dialogen ermittelt und sind in die Dienstleistungen der Pehl Beratung integriert:

Digitalisierung und moderne Arbeitswelten: Die zunehmende Digitalisierung im Sinne einer ständigen Erreichbarkeit, Mehr- und Dauerbelastung sowie permanente Beschleunigung des Arbeitslebens, sind wesentliche Themen für Kunden und Partner der Pehl Beratung.

Werteorientierung versus Wertemangel beschäftigt Unternehmer und Führungskräfte und ist vor allem im Coaching und in der Organisationsentwicklung relevant.

Trend und Verpflichtung zu nachhaltiger Unternehmensführung und Berichterstattung beschäftigt Unternehmen, Partner, NGOs und die EU-Kommission. Hiermit verbunden die Auseinandersetzung mit geeigneten Instrumenten, wie z.B. dem DNK.

Soziale Verantwortung von Unternehmern und Unternehmen sowie die Ausgestaltung des sozialen Engagements sind Themenfelder, mit denen sich vor allem Unternehmer, Führungskräfte, die Wissenschaft, NGOs und die Politik befasst. Corporate Citizenship mit Praxiserfahrung- und transfer wird zunehmend nachgefragt.

Integration und Inklusion wird zunehmend von Unternehmern, Führungskräften und der Wissenschaft erörtert. Veränderte Arbeitswelt, Migration und Vielfalt gehören hierzu.

Generell zeigt sich der Wunsch nach Wissenstransfer und -vermittlung in allen CSR-Bereichen.

Allgemeine Stichworte sind: Werteorientierte Unternehmensführung, der Ehrbare Kaufmann, Nachhaltigkeit, CSR, Unternehmensethik, Corporate Citizenship, bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, ethisches Marketing, transparente Kommunikation, Mehr-Wert für alle Stakeholder, CSR in der Organisationsentwicklung und Unternehmenskultur.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Pehl Beratung stellt werteorientierte Unternehmensführung, Nachhaltigkeit und CSR in den Mittelpunkt ihres Beratungsangebots. Konzeption und Bereitsstellung von Dienstleistungen für eine nachhaltige Entwicklung in Unternehmen und Organisationen bilden das Kerngeschäft.

Diese Themenfelder beeinflussen zunehmend die Haltung, Strategien, operativen Maßnahmen und die Kommunikation der Kunden. Verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln wird von den Stakeholdern gefordert: von Endverbrauchern und potentiellen Mitarbeitern ebenso wie von Investoren und politischen Akteuren.

Innovationen entstehen im Austausch und im Dialog. Daher agiert Pehl Beratung in Netzwerken und forciert den Wissens- und Praxistransfer als Promotor. Das Unternehmen bringt Menschen, Wissen, Theorie und Praxis zusammen.

Pehl Beratung bietet den Kunden hierzu umfassende Dienstleistungen: Business-Coaching, Training, Beratung, Dozenten- und Referententätigkeit sowie Veröffentlichungen zu werteorientierter Unternehmensführung, Nachhaltigkeit und CSR.

Die Begleitung von Unternehmen und Organisationen erfolgt in allen Feldern: von der Strategie-Analyse über den konkreten Aufbau und das Reporting bis hin zur Weiterentwicklung. Trainings und Fortbildungen der Mitarbeiter sind ein ebenso wichtiger Baustein wie das Coaching von Führungskräften.

Pehl Beratung arbeitet partnerschaftlich und langjährig mit seinen Kunden zusammen. Hierzu gehören kleine und mittelständische Unternehmen, Konzerne, Kammern, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Kammern sowie Stiftungen und gemeinnützige Organisationen.

Als kleines Dienstleistungsunternehmen wird je nach Bedarf, mit weiteren Experten und Netzwerkpartnern kooperiert, die in ihrem Geschäftsgebaren eine ebenso nachhaltige und werteorientierte Ausrichtung haben.

Weitere Informatione finden Sie unter: www.pehl-beratung.de

Leistungsindikatoren zu Kriterium 10

Leistungsindikator G4-FS11
Prozentsatz der Finanzanlagen, die eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt- oder sozialen Faktoren durchlaufen. Link

Ein derartiger Prozentsatz wird derzeit nicht erfasst oder berechnet.