3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Im Jahr 2017 sollen mindestens 2 Millionen Euro an Krediten über unsere Plattform an nachhaltige Unternehmen vermittelt werden, dazu benötigen wir Projekte und Investoren, die das Vorhaben mit Leben erfüllen. 2018 sollen es so dann bereits 12 Millionen Euro sein, die nach nachweislich nachhaltigen Kriterien vergeben werden.

Beschaffung
Bei der Beschaffung werden nach Möglichkeit ausschließlich regionale Güter und Dienstleistungen verwendet und Zulieferer und Dienstleister mit höheren nachweislichen Nachhaltigkeitsleistungen bevorzugt. Zur Bewertung dieser Unternehmen eignet sich unser eigenes Ratingsystem.

Papier
Die interne Zielstellung für alle Mitarbeiter ist es, möglichst papierfrei zu arbeiten.

Stromverbrauch – Energieeffizienz
Ziel ist es, den Stromverbrauch kontinuierlich effizienter zu gestalten. Bei der Neubeschaffung von Elektrogeräten richten wir uns nach den Empfehlungen des Umweltbundesamtes, um möglichst die höchsten Standards in der Beschaffung zu realisieren.

CO2-Emissionen
Wir möchten unsere verursachten CO2-Emissionen überkompensieren und damit einen Überschuss an Sauerstoff zu erzielen. Dies soll über zusätzliche Baumpflanzungen geschehen, über verschiedene Umweltorganisationen geschehen. Die An-/ oder Abreise soll nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV erfolgen und soll 2017 95 Prozent ausmachen. Zudem bietet unsere Mensa klimaneutrale Gerichte und vegetarische Küche.

Unser mittelfristiges Ziel ist es im eigenen Ratingsystem selbst das höchste Rating zu bekommen. Momentan ist dies noch nicht möglich, da sich plilend noch im unternehmerischen Anfangsstadium befindet, sodass es nicht möglich ist eine Zertifizierung für Familie und Beruf realisieren zu können oder ein reines zertifiziertes Umweltmanagementsystem (nach EMAS oder ISO 14001) zu erhalten.