2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

In unseren Mission Statements haben wir uns verpflichtet, nachhaltig Wert für unsere Stakeholder zu schaffen – z.B. durch innovative, auf sich verändernde Kundenbedürfnisse zugeschnittene, attraktive Lösungen und einen verantwortungsvollen, weiterhin wirtschaftlich so erfolgreichen Ausbau unseres Geschäfts.

Die vor diesem Hintergrund durchgeführte Wesentlichkeitsanalyse führte zu der Erkenntnis, dass die Aktivitäten des Nachhaltigkeitsmanagements intern einen hohen Stellenwert einnehmen und breite Beachtung über alle Fachbereiche hinweg finden. Dabei wurde vor allem die Ausrichtung auf das eigene unternehmerische Handeln positiv hervorgehoben.

Externe Stakeholder honorieren Nachhaltigkeitsaspekte wie die Attraktivität als Arbeitgeber, das vertrauensvolle Kundenbeziehungsmanagement, die Sicherstellung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit, den aktiven Stakeholder-Dialog sowie die umfassenden Compliance-Anstrengungen.

Basierend auf der Erwartungshaltung der Stakeholder wurden in der Folge vier strategische Stoßrichtungen entwickelt, die den Handlungsrahmen für das Nachhaltigkeitsmanagement und die Nachhaltigkeitsberichterstattung definieren:
Operativ liegt der Fokus auf den zwölf identifizierten Handlungsfeldern (vgl. Wesentlichkeitsmatrix). Ihre besondere Relevanz resultiert aus deren Bedeutung für die Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs. Die tragenden Säulen bestehen demnach vor allem aus:
Ebenso leisten die übrigen in der Wesentlichkeitsmatrix aufgeführten Handlungsfelder einen elementaren Beitrag zum Unternehmenserfolg. Des Weiteren wurden auch Handlungsfelder aufgenommen, die wir aus Überzeugung vorantreiben und die die Glaubwürdigkeit des Unternehmens sichern und somit letztendlich ebenfalls einen Beitrag zum langfristigen Geschäftserfolg der Aareal Bank Gruppe leisten. Dies waren beispielsweise Handlungsfelder wie das betriebliche Ressourcenmanagement oder die Nachhaltigkeit des eigenen Dienstleistungsportfolios.

Detaillierte Informationen zu Chancen- und Risikoprofilen der nachhaltigkeitsrelevanten Belange finden Sie integriert in unsere Nachhaltigkeitsbilanz unter https://www.aareal-bank.com/de/verantwortung/fortschritte-berichten/nachhaltigkeitsbilanz-2016/

Siehe auch Nachhaltigkeitsbericht 2016 „#Vordenken. Bewusst handeln.“ (pdf) S.4 & 5

Unser Nachhaltigkeitsprogramm 2016-2018 (http://www.aareal-bank.com/verantwortung/fortschritte-berichten/nachhaltigkeitsprogramm-2016-2018/) gewährleistet eine systematische, erfolgreiche Umsetzung der als wesentlich identifizierten Nachhaltigkeitsaspekte.